Feuerzangenbowle – do it yourself! 03.12.2021 auf dem Wochenmarkt

Nachdem unsere treuen Feuerzangenkunden wegen der Absage des Weihnachtsmarktes schon zum zweiten Mal auf die heiße Köstlichkeit verzichten müssen, bieten wir sie in der Form „do it yourself“ (schwäbisch: mach se selber) mit allen benötigten Zutaten auf dem Renninger Wochenmarkt am Freitag, 3. Dezember an. Schauen Sie bei unserem Stand vorbei. Wir freuen uns auf Sie.

Landwirtschaft zum Anfassen und frische regionale Produkte von Renninger Landwirten

Am Festplatz hatten sich auf Einladung des Stadtverbandes „Freie Wähler Renningen-Malmsheim e.V.“ über 30 Radler*innen eingefunden um gemeinsam zu Eiern, Linsen und Wasserbüffeln zu radeln. Stadtverbandsvorsitzender Rainer Pliefke begrüßte die Teilnehmer, informierte über Stationen und Ziele der Radtour und bat alle um rücksichtsvolles Verhalten. Auch Bürgermeister Wolfgang Faißt und seine Frau waren mit von der Partie. Dann radelte die Gruppe mit Rainer Pliefke an der Spitze in Richtung Malmsheim. Bei der ersten Station am Mühlberg wartete Bernd Mezger auf die Interessierten. Auf seinem Hof hält er eine Mutterkuhherde mit Angusrindern, Hühner, Puten und Schweine. Seine Schafe und Ziegen weiden auf benachbarten Wiesen und Streuobstwiesen und pflegen dort nebenbei die Landschaft. Alle Tiere mit Ausnahme der Großtiere werden im hofeigenen Schlachthaus geschlachtet und im hofeigenen Laden vermarktet. Auf seine authetische Art und in klarer, verständlicher Sprache erklärte Bernd Mezger die Problematik der Schlachtung im Hinblick auf die Schließung des Schlachthofes in Gärtringen und beleuchtete die Schwierigkeiten der bäuerlichen Familienlandwirtschaft im dichtbesiedelten Raum angesichts der Dumpingprise bei Discountern und den Wettbewerbsnachteilen für heimische Betriebe bei Weltmarktpreisen für Agrarprodukte. Durch die spezielle Entsorgung des anfallenden Mistes vermindert er den CO2-Anfall seiner Viehhaltung. Vehement warb er für den Einkauf beim heimischen Erzeuger bei logischerweise höheren Preisen. Die Transparenz in der Erzeugung und das Tierwohl bedingen diese. „Die Pute hat nicht nur Putenbrust sondern sieben verschiedene Fleischarten“, erläuterte er in Richtung der Verbraucher „damit das Tier möglichst vollkommen vermarktet werden kann“. Schon beim Zuhören neben Rindern auf dem Fahrweg und noch mehr beim Durchgang durch den Stall konnten die Teilnehmer Landwirtschaft mit allen Sinnen erleben. FWV Vorstand Rainer Pliefke dankte Bernd Mezger für die Bereitschaft seinen Betrieb zu öffnen und die kompetenten, ungeschönten Erläuterungen zur Situation der heimischen Landwirtschaft. Dann begab sich die Gruppe per Rad auf den kurzen Weg zum benachbarten Hof Kindler.

Die Darstellung der weiteren Besuchspunkte folgen in den Stadtnachrichten der kommenden Wochen.

Einladung zur Ordentlichen Mitgliederversammlung am 30 September 2021

Am Donnerstag, 30. September 2021 findet um 19 Uhr im Nebenzimmer des Gasthauses „Taube“ in Malmsheim die Ordentliche Mitgliederversammlung des Freie Wähler Stadtverbandes Renningen-Malmsheim e.V. statt. Dazu sind alle Mitglieder herzlich eingeladen.

Tagesordnung:    1. Begrüßung

                                    2. Feststellung der Beschlussfähigkeit

                                    3. Totenehrung

                                    4. Bericht des Vorsitzenden

                                    5. Bericht des Kassiers

                                    6. Bericht der Kassenprüfer

                                    7. Entlastung

                                    8. Satzungsänderung

                                    9. Verschiedenes mit Jahresprogramm

                                    10. Kurze Informationen aus Gemeinderat, Kreistag und Region

Anträge zur Tagesordnung können beim 1. Vorsitzenden Rainer Pliefke oder beim 2. Vorsitzenden Enrico Heinrich in schriftlicher Form bis 29. September 2021 abgegeben werden.

Die Mitgliederversammlung findet auf Grundlage der am 30. September geltenden Coronauverordnung statt.

Rainer Pliefke

Vorsitzender des Stadtverbandes

„Eier, Linsen, Wasserbüffel“ – was Renninger Selbstvermarkter anbieten – Radtour am 25. September 2021

Treffpunkt ist am Samstag, 25. September um 13 Uhr mit Fahrrädern auf dem Parkplatz Vereinsdorf/Festplatz. Kinder sollten sattelfest sein und Kondition für mehrere Kilometer mitbringen.

Das Motto „Gesund und bewusst ernähren“ findet ständig mehr Befürworter. Parallel dazu kaufen immer mehr Verbraucher regional erzeugte Lebensmittel bei Direktvermarktern oder Hofläden ein. Mehr Geschmack, Unterstützung einheimischer Familienbetriebe und kleinerer Fußabdruck sind die auf der Hand liegenden Vorteile der Regionalvermarktung.

Bei einer Radtour mit dem Thema „Was Renninger Selbstvermarkter bieten“ können dies interessierte Bürgerinnen und Bürger bei einer Radtour mit den Freien Wählern erkunden. Artgerechte Tierhaltung beim Landwirtschaftlichen Betrieb Bernd Mezger, der Anbau von Linsen und Lernort Bauernhof bei Martin Kindler , Wasserbüffel von Florian Hackh auf der Weide, Hühnerhaltung in den Hühnermobilen von Gabi und Christian Zimmermann und Mutterkuhhaltung mit Angus Rindern im Betrieb von Martin Schweizer sind Themen an den Haltestationen.

Im Anschluss besteht für alle gegen 17.20 Uhr an der Hofstelle von Martin Schweizer die Möglichkeit zum Austausch bei einer gegrillten Roten und Flaschengetränken und/oder zur Diskussion mit den anwesenden Stadträten des Freie Wähler Stadtverbandes. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

Bitte beachten Sie die am 25.9. geltende Coronaverordnung.

Rainer Pliefke

Vorsitzender des Stadtverbandes

Bildnachweis: A. Kauffmann